alles neu macht der Mai

Alles neu macht der Mai

Der Monat Mai steht ja traditionell für Erneuerung…es wächst und sprießt an allen Ecken und Enden. Deswegen auch das Sprichtwort, dass ich sicher auch schon als 739ter als Blogtitel wähle. Aber es ist nun mal so – Punkt ;-)

Im letzten Monat bin ich der Challenge in meiner Filterblase (Sally Challenge) aus guten Gründen ferngeblieben. Im Mai werde ich wieder etwas mitmischen, aber mal ganz anders. Zudem steht mir zudem eine persönliche Challenge bevor.

#MeettheBloggerDE Challenge

Den Anfang macht die #MeettheBloggerDE Challenge, die ich vor ein paar Tage per Facebook-Gruppe entdeckt habe.

Nun ist Aufruferin zwar Bloggerin für bloggende Frauen (was man am ersten Tag der Challenge eindrucksvoll auf Instagram sehen kann – Frauenanteil gefühlt 99%), aber so in der Minderheit  bloggender Männer ist ja auch mal ganz witzig.

Warum ich da mitmache? Weil ich zum einen der Meinung bin, andere Blogs kennenzulernen ist nicht verkehrt und zum anderen auch mal testen möchte was man auf Instagram so erreichen kann. Instagram ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln was Social Media betrifft. Ich poste da Bilder und schreibe ein bisschen was dazu.

Darüber hinaus bloggt man ja ganz oft in seiner Nische, liest Blogs seiner Nische, kommentiert in seiner Nische und verlinkt sich in seiner Nische. Die Chance neue Leser zu finden ist irgendwann mal sehr gering. Klar wird die große Anzahl an Buchbloggerinnen die ich auf den ersten Blick gesehen habe, nicht unbedingt sofort auf mein Blog strömen, aber vielleicht hat jemand einen Schnittpunkt und es ergibt sich etwas. Also … ausprobieren und sehen was passiert.

Da ich sicher nicht 31 Tage lang dran denken werde, versuche ich mein bestes. Ein paar neue Accounts auf Instagram zum folgen hab ich schon gefunden. Mal sehen.

#MiracleMorning516

Das zweite Thema, das ich – ich sag es gleich vorab – auch nicht so intensiv verfolgen werde, aber dennoch ausprobieren möchte, ist die #MiracleMorning516 Challenge von Sebastian.

Allein schon, weil die Aufgabenstellung sehr frei ist, ist genügend Spielraum da auszutesten was man möchte, was man kann und was so passiert.

Ich habe mich gestern schon für ein früheres Aufstehen entschieden um eine halbe Stunde sowas ähnliches wie Yoga zu machen. Heute hab ich mich für 5:00 Uhr entschieden und habe bspw. das Bild und den Text für den heutigen#MeettheBloggerDE Beitrag geschrieben. Ich habe mir ein paar Gedanken über den heutigen Tag und die Woche gemacht und genüsslich auf der Couch einen Kaffee getrunken.

Der „Zauber“ bei Challenges ist eine Routine zu entwickeln, um Dinge die man eben nicht so einfach schafft, quasi nebenbei zu erledigen. Aber ich bin ehrlich gesagt auch recht ziellos.

Für beide Herausforderungen lasse ich mich etwas treiben und werde dann sehen wo die Reise hingeht.

Die richtig große Herausforderung

Die steht noch an, diese Woche sind die zwei Wochen Schonfrist nach der OP rum. Ob ich nach 14 Tagen nun leicht jogge oder nicht … wird sich zeigen. Es ist eine Herausforderung … die Herausforderung positiv zu bleiben, die richtige Belastung zu finden und … naja, dann am Donnerstag auch (für wahrsch. 3km) loszulaufen.

Das ist nach den vielen Neustarten und Versuchen auch erstmal eine Hürde, die es zu überwinden gibt. Die andere ist nicht so genau hinzuhören. Eben nur so, dass man die Probleme bemerkt, aber nicht zu genau. Die OP ist noch recht frisch und bei manchen Bewegungen spüre ich das ganze, auch wenn ich im Alltag schon wieder ganz normal unterwegs bin.

Diese Herausforderung heisst, Neustart – neue Dinge probieren und Zeit nehmen. Zur not nochmals zurückstecken und verschieben und daraus kein Drama machen, weil es eben in der Situation einfach normal ist.

Viele Dinge sind in Bewegung im Mai – ich bin selbst gespannt wie ich Ende des Monats darauf zurückblicken kann.

Gibt’s bei euch auch Erneuerungen, oder bleibt auch im Mai alles beim alten?

Posted in Drumherum and tagged , , , , .

4 Comments

  1. Ich bin auch im Umbruch…Blog neu aufbauen, Laufziele neu setzen…und sehen was passiert. Nach irgendwelchen Challenges steht mir zur Zeit nicht der Kopf…aber ich muss ja auch nichts ;o)
    Ich freue mich auf ein Wiedersehen mit euch…egal ob nur gepflegt Essen, wandern oder gar zu einem Wettkampf. Wir werden sehen.

  2. Der Frauenüberschuss im #meetthebloggerde ist mir auch sofort ins Auge gestochen. Die Reichweite eine Blogs über Instragram wird wohl aber nie die Reichweite von Twitter oder Facebook erreichen. Trotzdem finde ich die Sache interessant und scrolle mich durch den Hashtag und die vielen Frauen ;)

    Auch wenn ich mich wiederhole, drücke ich dir für Donnerstag die Daumen. Alles wird gut. Ein Mantra das ich mir nun auch im Miracle Morning in der Ruhephase beim autogenen Training vorbete. Schön das du auch an dieser entschleunigten Challenge teilnimmst. Mal sehen wie sich die ganze Sache entwickelt und werde auch alle Teilnehmer mit Spannung verfolgen :)

    Bis morgen früh ;) Eric

  3. Pingback: #Lieblingsblogs Empfehlungen von euch für euch – Coffee & Chainrings

  4. Dieser Mai ist für mich hoffentlich der körperlichen Erneuerung:
    Nach einem fiesen Crash Mitte April auf Mallorca ist für 4-6 Wochen nicht ans Radfahren (mindestens im Freien) zu denken – das sollte sich Mitte-Ende des Monats hoffentlich wieder ändern, damit ich wieder in Form komme.
    Damit verbunden ist das zweite große Ziel für diesen Monat: sich wieder dem Zielgewicht annähern. Aktuell liege ich da noch 3,5-4kg darüber, auch aufgrund der geringen Trainingsumfänge und dem damit verbundenen Frustfuttern.

    Nicht nur der FTP ist im Eimer, dank überschüssigem Gewicht liegt die individuelle Schwelle momentan wohl geschätzt bei 2.8-2.9 Watt/kg. Ziel zum FRM ist wenigstens die mittelmäßige Form vom letzten Jahr wieder zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*