Monatsrückblick

Das war mein 2013

Monatsrückblick

Bildquelle: Peter Freitag / pixelio.de

Nun ist er da der Jahresrückblick … unvermeidlich wie Bundestagswahl, Ostermontag und Dinner for One zu Silvester. Im TV kommt man dieser Spezies schon seit Wochen nicht aus … da wird ohne Gnade auf alles zurückgeblickt, was nur irgendwie medienwirksam verwertet werden kann. Ich bin da etwas gnädiger und blicke nur auf Dinge die mir auch in den Kram passen. Aber fangen wir mal mit der Pflicht an

Zahlen, Daten, Fakten 2013

Runner Monatsrückblick Training: 159 Läufe
Strasse Monatsrückblick Distanz: 1.780 km
Foot Ø Distanz: 11,19 km
Uhr Dauer: 174:59:37 h:m:s
Berg Positiver Höhenunterschied: 15.395 HM
Donut Kalorien: 125.210 kcal
Lauf Ø Pace: 5:53 min/km
Herz Ø Herzfrequenz: 150 bpm

Insgesamt bin ich sehr zufrieden, denn neben diesen Zahlen die so ganz ohne Relation hier stehen habe ich ja in den Distanzen 10K und HM jeweils eine PB aufgestellt und nochmals verbessert. Die Entwicklung meiner Monatskilometer ist dabei leider nicht so stetig, wie ich es mir gerne gewünscht hätte:

Monatskilometer 2013

Monatskilometer 2013

Zu Beginn des Jahres lief alles noch relativ gut, allerdings erwischte mit Februar und März die große Erkältungswelle 2013. Während um mich herum alle erkrankten erwischte es mich mit einer ziemlich fiesen Nebenhöhlenentzündung die erst nach fast vier Wochen so weit abgeklungen war, dass ich mich traute überhaupt wieder zu laufen. Dafür konnte ich ab April voll drauf packen und um Mai meinen ersten Wettkampf absolvieren.

Der November ist geprägt von Erkältung und Knieproblemen und nur meine Harakiri-Aktion im Dezember zieht die Jahreskilometer noch mal nach oben. Aber immerhin kam somit der sechstbeste Monat und damit ein mittelmässiges Ergebnis dabei rum. Hätte ich selbst Anfang Dezember nicht erwartet.

2013 – Menschen, Bilder Emotionen

Rund um den Laufsport hat mich dieses Jahr einiges bewegt. Wettkampfteilnahmen, tolle Ideen, schöne Läufe … Momente die irgendwie zum laufen dazu gehören. Einige davon habe ich als Foto eingefangen und davon eine kleine Auswahl zusammengepackt. Bilder wirken meist von selbst, also ohne viele Worte:

Jahresrückblick 2013 Teil 1

Jahresrückblick 2013 Teil 1

Jahresrückblick 2013 Teil 2

Jahresrückblick 2013 Teil 2

Und die Highlights?

Unter den Wettkämpfen bleibt mir da vor allem der Night Run in Weiden im Gedächtnis. Nicht nur, dass ich da im ersten Anlauf die 10K Sub50 geknackt habe, die Stimmung, die Strecke und einfach alle an dieser kleinen und feinen Veranstaltung haben mir gefallen.

Darüber hinaus bleibt natürlich neben meinen „Abenteuer“ vor der Haustür, der Lauf auf den Waldstein in Erinnerung, zusammen mit dem Wunsch 2014 mehr solche tollen Läufe zu absolvieren. Mehr Wald, mehr Trails, mehr Höhenmeter. Aktuell läuft das Training dementsprechend, dass ich das 2014 auch durchhalte. Auch wenn keine konkreten Rennen geplant sind, das Fichtelgebirge ist nah.

Das erste wirklich komplette Laufjahr ist somit für mich Geschichte … es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, war selten öde oder anstrengend. Auf ein neues Jahr, dass genau so spannend und interessant wird… genau so tolle Ziele bietet und in dem ich vielleicht auch so gute Ergebnisse abliefern kann.

Auf ein 2014, in dem ich zusammen mit meiner Familie weiterhin Spaß am Ausdauersport habe. Kommt gut rüber…wir sehen uns in 2014

Posted in Drumherum and tagged , .

8 Comments

  1. Dann jetzt: Willkommen in 2014 ;)

    Ein schöner Überblick. „Danke“ für den Hunger auf Kuchen! Und dir viel Glück, dass du dieses Jahr ohne solch deutliche Krankheits-Dellen überstehst.

    • *tröööt* Vielen Dank und ebenfalls willkommen in 2013 ;-)

      Die Krankheitsdellen kriege ich irgendwann schon mal los, wenigstens die Selbstverschuldeten (=Verletzung). Die Erkältungen & Co. werde ich wohl erst los, wenn mein Sohn in die Schule kommt ;)

  2. Frohes neues Jahr auch Dir!
    Eine Hoffnung muss ich Dir wohl nehmen. Das mit den Erkältungen gibt sich erst wenn die Kids ganz aus dem Haus sind. ;-)
    Also musst Du wohl noch ein wenig leiden!
    In diesem Sinne wünsche ich Dir alles Gute für´s neue Jahr und einen Sack voller Gesundheit.
    Der Rest kommt dann schon von alleine!

  3. 159 Läufe. Das ist happig. Willst du die Frequenz so hoch halten? Dann bleibt ja kaum noch Zeit für Alternativen. Und jetzt, wo du die ein Rennrad angeschafft hast dürfte der Sportmix doch etwas ausgefallener werden, oder? :)

    Übertrainiere dich nicht und laufe auf jeden Fall mehr Trails und Höhenmeter. Das macht Laune und gibt Kraft.

    Viel Spaß im neuen Jahr. :-)

    • Öhm… ja, das soll eigentlich so bleiben. Das RR ist hauptsächlich gezielte Alternativsportart, sprich dafür fällt keine Laufeinheit weg (ohne Außendienst wird auch mal die ein oder andere Fahrt zur Arbeit dazukommen).

      So weit alles passt, behalte ich die 4 Laufeinheiten bei.

      Treppentraining, Höhenmeter & Co. sind aktuell fest gesetzt, bis ich den MRT-Plan (Ende Februar) starte. Gleiches gilt für Kraft und Stabi. Auch wenn der Hamburg Marathon sicher das Highlight der ersten Jahreshälfte 2014 ist, ziele ich eigentlich insgeheim eher auf eine starke Verbesserung der 10K Zeit im Sommer.

      Und für das zweite Halbjahr steht aktuell kein Lauf-Höhepunkt sondern die Teilnahme bei den Eddy-Merckx-Classics mit zwei Freunden. Dafür werde ich aber auch auf dem Renner etwas spezifischer trainieren müssen ;-)

  4. Hi Daniel,
    lese ja schon eine Weile bei dir mit, jetzt endlich mal ein Kommentar, wenn auch nur ein kurzer: Schöner Rückblick auf das letzte Jahr. Da sind wir fast exakt die gleiche Distanz gelaufen. Hatte ja auch beide unsere Wehwehchen. Würde mich freuen, wenn wir uns mal 2014 mal treffen würden – vielleicht ergibt es sich ja.
    Viele Grüße + auf eine tolle Saison
    Bert

    • Hi Bert,

      das freut mich zu hören – wobei, auf das mit den Wehwehchen kann man glatt verzichten ;-)

      Viele Grüße und auf einen tollen Start in die neue Laufsaison
      Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*