Hustintervalle

Hustintervalle mit 5x 1 Minute husten – jeweils mit 1 Minute Keuchpause, das ist aktuell mein Training.

Dabei lief es imn Februar wirklich prima – im Training purzelten Zeitziele, ich fühlte mich bestens. Vor allem die regelmässig durchgeführten langen Läufe (1x 15 und 2x 18km in den letzten Wochen) habe ich gut weggesteckt und ich meine, dass ich deswegen auch viel fitter war.

Steigungen und Hügel flogen unter meinen Schuhen durch und dann… waren sie wieder da, die fiesen kleinen hochgezüchteten Kinderkrippenkeime die mein Kurzer mit nach Hause gebracht hat.

Nun huste und schnupfe ich mit mir selbst um die wette. Als Ausgleich, dass ich nicht laufen kann habe ich mich jetzt immerhin fest für meinen ersten Wettkampf angemeldet.
Am 5. Mai laufe ich mit mehreren Kollegen 10,5km beim Bayreuther „Funrun“ – als Zielzeit habe ich mal 55 Minuten angegeben.

Ziele sollen ja motivieren – und ich glaube, dass ich das hinkriegen kann. Im Training laufe ich aktuell 10k in 54:30 Minuten – allerdings hügelig. Darum bin ich guter Dinge.

Aber eigentlich bin ich so richtig gespannt, was im WK wirklich möglich ist. Immerhin trainiere ich inzwischen ein 3/4-Jahr so vor mich hin, doch strukturiert aber ohne Plan. Ich merke, dass ich besser werde – aber gerade als Anfänger weiß man eben auch noch nicht wo man hin möchte, lang? weit? oft? wenig? schnell? …

www.JenaFoto24.de  / pixelio.de

www.JenaFoto24.de / pixelio.de

Auf jeden Fall überbrückt das ganze die Laufpause – wenn man schon nicht wirklich laufen kann, gibt es ja genügend Gelegenheiten sich im Kopf mit dem Thema zu beschäftigen.

Posted in Drumherum and tagged , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*