Lamai Radbekleidung, Jersey, Radhose, Cycling Kit

Neues aus der Kleiderkiste – Lamai Cycling Kit

Radfahrendes Testbild, Hofnarr oder grenzerfahrung für Menschen mit rot-grün Schwäche. Das ist nur ein kleiner Auszug der Meinungen über mein neues Cycling Kit.

Wer mein Blog schon länger verfolgt und vielleicht auch schon das ein oder andere Wettkampffoto von mir gesehen hat, konnte bereits feststellen, dass ich ein Freund von bunt bin. Eventuell könnte man mich sogar in den erweiterten Freundeskreis von grell zählen… aber im Falle meines neusten Zuwachses im Sportkleiderschrank geht es um mehr.

Jersey, Rennrad, Roadbike, Cycling Kit

Drama Baby

Es ist nicht nur bunt, es ist nicht nur aufällig, es hat nicht nur meine Lieblingsfarbe grün … nein, es passt noch so wahnsinnig gut zu meinem Rad, meinem Helm und meinem Lebensgefühl.

Als ich im Zuge der #Lieblingsteil Aktion im Webshop von Lamai geblättert habe, war es Liebe auf den ersten Blick.

Mein Cannondale Evo in rot/weiß/schwarz schrie gerade zu nach dem Rhombus-Design. So wunderbar auffällig, dass ich direkt bestellen musste.

Was mich natürlich neben dem auffälligen Outfit noch weiter angesprochen hat, war der Preis, ich gebe es ehrlich zu. Auch wenn ich im Sale gerne mal ein Rapha-Teil kaufe und ansonsten das ein oder andere Castelli-Teilchen im Schrank habe, frage ich mich jedes mal, wenn ich so ein teures Markenteil kaufe, ob ich mir diesmal wirklich einen Mehrwert in den Schrank gelegt habe.

Die Frage kann ich für Lamai ziemlich schnell beantworten. Die Teile (ich habe sowohl das Jersey, dass eher normal ausfällt – ich trage M … als auch die Hose, die eher kleiner ausfällt, ich trage L) kosten 49,95 EUR für das Jersey und 59,95 EUR für die Hose. Das alleine ist kein Qualitätsmerkmal. Nur weil etwas günstiger ist, als ein anderes Teil, sollte es deswegen nicht kratzig, schlecht geschnitten oder einfach nur lumpig sein.

Die Passform des Jersey ist für mich sehr angenehm. Es schließt sehr weit nach oben, ohne zu kratzen. Dafür ist es auch am Rücken lang genug. Die Nähte sind sauber verarbeitet und die Taschen sind groß genug. Von der Optik brauche ich denke ich nicht mehr schwärmen. Das einzige, was mir jetzt noch fehlt ist ein Lamai-grünes Lenkerband :-)

Radhose, Rennrad, Hose, BibshortBei der Hose wird es natürlich noch interessanter. Da geht es nicht nur um Nähte, Verarbeitung und Material, sondern auch um das Polster. Dennoch bin ich auch mit dem Schnitt absolut happy, vor allem weil mir nicht jede Hose passt.

Die Hose schließt gut ab, schneidet an den Oberschenkeln nicht ein, rutscht auch nicht und die Träger sind lang genug. Das Polster war auf der ersten 40km Ausfahrt auch sehr bequem. Es ist sicherlich nicht das dickste Polster, das man bekommen kann, für die Preisklasse fühlt es sich aber sehr hochwertig an und ist auch wiederum sehr gut verarbeitet.

Auch wenn jetzt noch die #Lieblingsteil Kappe fehlt, ich habe mein Lieblingsteil für diese Saison schon gefunden, die Farben sind mein Ding, es ist schön auffällig und das Preis-Leistungsverhältnis ist toll. Jetzt noch ein grünes Detail ans Rad und meine Frau hält mich für den total abgedrehten Radmodespinner … aber so ist das eben mit diesem #allebekloppt.

Im Webshop von Lamai gibt es das Rhombus-Jersey auch noch in blau sowie ein sehr schicken Lamai-grünes Jersey (in das ich mich auch schon verguckt habe). Das einzige was ich in dem irren Farbmix jetzt noch vermisse, sind passende Socken ;-)

Posted in Bike and tagged , , , , , .

6 Comments

  1. Ich bin auch über die Lieblingsteil-Aktion auf Lamai aufmerksam geworden. Rot/Weiß/Grün käme für mich zwar nicht in Frage, aber ich bin auch der Auffassung, dass sich gute Qualität nicht unbedingt hinter einem hohen Preis verstecken muss. Meine eigene Erfahrung habe ich mit 2 Trägerhosen von Decathlon gemacht, die zusammen 30€ gekostet haben und auch in der 3. Saison immer noch für mein Intervalltraining gut sind. Hier ist dann – Du hast es bereits angedeutet – das Polster der limitierende Faktor.

    Sind die Beinabschlüsse innen gummiert oder halten Die durch ihre Breite und Stretch bereits? Hast Du noch ein Foto vom Polster für uns?

    Daniel

    • Hi Daniel, anbei mal ein Foto vom Polster. Die Marke ist Pella.
      Ich würde sagen, dass Polster ist eher dünn (die meiner ultra teuren Hosen sind sicher mehr als doppelt so dick), aber das Polster fühlt sich sehr gut an. Manche – könnte man meinen – sind ja nur aus billigstem Schaumstoff.

      Die Bündchen unten sind leicht gummiert und halten auch deswegen sehr gut.

      Mit den Decathlon Hosen hab ich leider Passform Probleme, aber ich habe noch andere Hosen in der Preisklasse, da gibt es meiner Meinung nach auch kein Patentrezept – manche sind günstig und gut und manche einfach nicht angenehm zu tragen.

      • klasse, danke für den schnellen Bilderservice ;)
        Das Polster sieht in der Tat sehr gut aus!

        Mal sehen, vielleicht wird der Warenkorb etwas größer, wenn die Lieblingsteilaktion durch ist..

    • Man darf ausserdem nicht vergessen, das einige Rennradler auch gerne Profi-Trikots tragen und dann aussehen wie eine fahrende Plakatwand… nur mit dem Unterschied, dass die Profis bezahlt werden und die Amateuere dafür bezahlen :-)
      Dann lieber so!

  2. Pingback: #Lieblingsblogs Empfehlungen von euch für euch – Coffee & Chainrings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*