Rückblick, Monatsrückblick, Rückschau, Rückspiegel, Landschaft, Berge,

Monatsrückblick August 2014

Da sitze ich nun am 31. August 2014, blicke aus dem Fenster und könnte meinen, das es Zeit wäre den Rückblick für September oder Oktober zu schreiben. Der heutige regnerische Tag schließt einen ziemlich durchwachsenen Monat ab. Leider allerdings auch den Urlaubsmonat August.

Urlaubsmonat bedeutet aber nicht nur verreisen, sondern auch, dass meine erste Saisonhälfte abgeschlossen wurde. Keine einzige Laufveranstaltung, dafür aber die erste große Runde auf dem Renner beim Frankenwald Radmarathon. Damit ist quasi schon alles gesagt – ein ruhiger Monat, auf mehr gibt es nichts zurück zu blicken.

Gesundheit

Letzten Monat habe ich mit meinem #ProjektMinus4 protzen können – 4kg abgenommen, was letztlich sicher auch einer der Gründe für die sehr gute 10K-Leistung war. Über den aktuellen Stand kann ich nur sagen, das Ergebnis habe ich nicht gehalten. Gerade in drei Wochen Urlaub in dem auch der Sport nicht im Fokus steht, kann man auch den Fokus auf das Gewicht zurück nehmen. Dennoch – so langsam merke ich, dass mir die Ernährungsform nicht bekommt. Darum werde ich mir für September nach einer Bestandsaufnahme ein sinnvolles Ziel setzen, das vor allem einer neuen Halbmarathon-Bestzeit Mitte Oktober dienlich ist.

Ansonsten lief der Monat gesundheitlich prima – das relativ abwechslungsreiche Sportprogramm sowie die zusätzliche Bewegung beim Wandern bekam mir gut. Dennoch kündigt sich – zusammen mit dem herbstlichen Wetter – langsam die Erkältungssaison wieder an. Ich hoffe, dieses Jahr bekomme ich das besser im Griff.

Zahlen, Daten, Fakten

endurange_schuh endurange_bike
endurange_balken Anzahl:

14 Läufe ↓

5 Ausfahrten →

endurange_strasse Distanz:

138,1 km ↓

367,5 km ↑

endurange_chart Ø Distanz:

9,86 km ↓

73,50 km ↑

endurange_uhr Dauer:

13:46:52 h:m:s ↓

14:00:47 h:m:s ↑

endurange_berg Positiver Höhenunterschied:

3.171 HM ↑

4.848 HM ↑

endurange_burn Kalorien:

10.054 kcal ↓

6.987 kcal →

endurange_stoppuhr Ø Pace:

5:59 min/km ↓

26,2 km/h →

endurange_puls Ø Herzfrequenz:

144 bpm →

140 bpm →

TRIMP

616 ↓

345 ↑

Ab sofort ist die Zahlen-Daten-Fakten-Abteilung nicht nur im schönen neuen Endurange-Design hier zu finden, zusätzlich habe ich noch den, in den letzten Monaten nur im Text nachgereichten, TRIMP-Effekt mit aufgenommen. Zudem gebe ich ab sofort für jeden Wert einen groben Trend an.

Diesen Monat für mich besonders bemerkenswert, die vielen Höhenmeter im Lauftraining – bedingt durch die vielen steilen Trails im Urlaub. Deswegen auch die geringe Distanz, aufgrund weniger Zeit bin ich auch deutlich kürzer gelaufen. Gleichzeitig bin ich direkt nach dem Radmarathon nicht mehr aufs Rennrad gestiegen, somit habe ich trotz 3 Wochen (!) Radpause den Umfang, die Höhenmeter und das Tempo gesteigert bzw. halten können.

Insgesamt eben ein ruhiger Monat.

Und sonst so?

Es war nicht nur das erste Mal, das ich wirklich 3 Wochen Urlaub genommen habe, sondern seit Jahren das erste Mal, dass ich zwei Wochen lang weg war. Gleichzeitig war das auch der erste Urlaub während ich einem Trainingsplan folge. Während der Greif-Trainingsplan einer eigenen Periodisierung folgt – passt diese leider nicht zu meiner Urlaubsplanung.

Im jugendlichen Leichtsinn habe ich mich also in der Wiedereinstiegswoche erst am Rad abgeschossen und einen Tag später direkt beim Laufen. Glücklicherweise konnte ich im Rest der Woche sowohl mit dem Rad als auch mit der Lauferei wieder Frieden schließen. Den Formverlust beim Laufen würde ich als verschmerzbar bezeichnen (für den Maintal-Trail war das Training absolut prima und für den Halbmarathon nur bedingt relevant), die Radform … tja, die stagniert irgendwo. Keinesfalls die beste Voraussetzung die bisher längste Ausfahrt (110km) als auch die maximalen Höhenmeter (1.900HM) jeweils um 50% zu steigern. Aber darüber gibt es bestimmt etwas im nächsten Rückblick zu lesen.

Posted in Drumherum and tagged , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*