Saison 2014 – Vorsorgeplanung für Läufer

Schon heute an Morgen denken, das ist wichtig. Vor einigen Jahren hat uns ein kleiner dicker Mann klar gemacht, dass die Renten sicher wären, dennoch sollen wir uns kümmern. Nicht um das „hier und jetzt“ sondern um das Morgen! Frühzeitig kümmern… ist echt wichtig! Je später man sich kümmert um so teurer wird es – und wer sich gar nicht kümmert muss das nehmen was übrig bleibt.

Da sieht man es mal, wie nah unser Rentensystem und die Planung einer Laufsaison doch beieinander liegen. Glücklicherweise hat es noch kein findiger Geschäftsmann geschafft, armen orientierungslosen Läufern irgendwelchen Laufanmeldungen (natürlich unter Berücksichtigung ziemlich hoher Provisionen) aufzuschwatzen. OK, das mag wohl daran liegen, dass die meisten Läufer sich selbst irgend etwas aufschwatzen bzw. hibbelig vor den Rechnern sitzen und ihre persönlichen Daten in jedes Formular hacken, welches nicht schnell genug durch eine läuferbedingte DDoS-Attacke darniederliegt.

Anders, logischer, mehr

Meine Saison 2013 war nicht wirklich geplant. Ich habe mir zwischen Mai und Oktober jeweils einen Wettkampf pro Monat gesucht und versucht alles über die Bühne zu bringen. Für 2014 habe ich mit der Entscheidung den Marathon anzugehen ein ziemlich großes Ziel gleich mal fix gesetzt. Dieses Ziel allein erfordert schon zwei Vorbereitungswettkämpfe. Dazu kommen Läufe die mir 2013 gut gefallen haben, so dass ich gerne auch im nächsten Jahr wieder dabei sein möchte.

Das schöne daran ist … jetzt kann ich vorsorgen … mich frühzeitig anmelden und die Planung auch abschließen und einfach angehen. Darum ist die Planung anders – auch wenn es regelmässig Wettkämpfe gibt, liegt die Einteilung nicht mehr allein daran, dass ich in einem Monat keinen Lauf habe sondern auch daran wie wichtig mir manche Wettkämpfe sind. Dazu kommt natürlich, dass ich die Vorbereitungswettkämpfe logisch aufgebaut habe und auch die Priorisierung logischer ist. Letztlich kommen so aber auch mehr Teilnahmen raus.

Mein Plan für 2014 (oder für große Teile davon)

Saisonplan 2014

Saisonplan 2014

Letztlich ist ein großer Teil der 2013er Veranstaltungen tatsächlich vertreten. Der Bayreuther Maisels FunRun wird sicher wieder als Firmenteam angegangen. Der Metropolmarathon passt als voll gelaufener Halbmarathon wieder dazu und der NightRun soll der PB-Killer auf 10 Kilometer werden.

Die ersten beiden Wettläufe gehören natürlich zum Steffny-Plan für den Hamburg Marathon, wobei sicher noch ein zwei Wettkämpfe über den Winter in der Grundlagenphase nicht so verkehrt werden. Im Kopf habe ich die ersten beiden Läufe der Oberpfälzer Winterlauf Challenge 2014.

Für den 10er in Dresden, den Obermain-Halbmarathon und Hamburg bin ich bereits gemeldet. Als Sparfuchs pokere ich damit, dass ich fit bin und laufen kann. Zudem werde ich mich noch vor dem Jahreswechsel in Fürth anmelden. Auch wenn das ganze noch ganz schön weit weg ist und ggf. Änderungen im Job anstehen sehe ich das ganze als Nachricht an mich selbst. Wettläufe sind auch Motivation und ein bisschen Druck kann nicht schaden.

An’s Ende denke ich zuletzt?

Im August bleibt der Ofen aus. Wer weiß wie das Wetter im Sommer 2014 ist … die globale Erwärmung treibt mit uns genügend Spielchen … vielleicht wird es ja zum nächstjährigen Herbstlauf schon 35°C haben ;-)

Was aber der nächste Herbst bringt ist noch unklar? Spaßwettkämpfe? Noch ein A-Event? Marathon, 10K oder Halbmarathon? Wer weiß… wer weiß… bisher stehe ich auf keiner Warteliste und habe dafür auch keine großen Pläne geschmiedet. Sollte es einer der großen Herbstmarathonläufe sein, findet sich irgend wo ein Startplatz und wenn mich etwas anderes reitet… na mal sehen.

Also – die Vorsorge für 2014 ist getroffen. „Das Laufen ist sicher“ … so viel ist klar ;-)

Posted in Bike, Road, Trail.

6 Comments

  1. Da hast Du ja bereits einiges geplant – hört sich sehr spannend an!
    Und macht mich auch direkt wieder hibbelig – ob ich mich doch auch schon im Frühling für einen Lauf anmelden soll?
    Liebe Grüsse
    Ariana

    • Schön, dass mein Plan so motivierende Auswirkungen hat – da kann ich Dir nur raten Dich jetzt schon anzumelden und Dich somit auch lange auf das Event freuen ;-)

  2. Super, dass wir uns in Dresden im nächsten Jahr sehen! Hast Du schon ein Hotel gebucht? Wir werden im NH-Hotel Altmarkt sein. Das kann ich empfehlen und es liegt nur wenige Meter vom Start- und Zielbereich entfernt.

  3. Schöne und sinnvolle Planung! Nur so kann aus dem Jahr eine erfolgreiche Laufsaison werden.

    Wobei ich als Vorbereitung auf den Night Run lieber einen 5er oder 10er im Juni laufen würde. Aber die Vorlieben und Läufe können ja nicht immer zu den Plänen passen ;)

    • Irgendwie beruhigend, wenn auch aus einer externen Position das ganze irgendwie sinnvoll aussieht.

      Unter dem Gesichtspunkt die 10K-PB ordentlich zu knacken hast Du sicher recht, aber ich möchte den HM in Fürth eigentlich gerne noch mal laufen. Wenn es ähnlich läuft wie im Oktober hat so ein HM ein ziemliches Potential meine Form zu pushen (klar wird das bei besserem Training weniger). Mal sehen, bisher bin ich nur bis Hamburg angemeldet – der Rest hat noch Zeit, bzw. spart maximal 3-4 EUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*