die Sache mit der Frustrationstoleranz

Unter diesem Motto steht ein toller Beitrag, den ich gestern über zu lesen bekommen habe. Der Guardian schreibt darüber, wie normal es für Läufer (wobei das für alle Ausdauerathlethen gilt) ist, mit sich und seinen Leistungen unzufrieden zu sein. Also quasi die Ausdauermethode der Frustrationstoleranz. Egal, wen man zu welchem Zeitpunkt im Wettkampf befragt, es ist […]

Kannste knicken

Januar: kannste knicken!

Da hab‘ ich doch in letzter Zeit nicht wirklich viel gebloggt. Vielleicht hätte ich stattdessen lieber Glückskekssprüche texten können. „Januar: kannste knicken!“ im Keks direkt nach der 47 in Scharf und der 36 aber ohne Tintenfisch … das hat was. Ein anderer Spruch, den ich in meinen Keksen verstecken würde, wäre: Was gut anfängt, muss noch lange […]

krank, gesund, erkältung

Bleib gesund! 8 Tipps für die Achtsamkeit

Winterzeit ist Erkältungszeit – daran kann auch der Ausdauersport nicht rütteln. Jeder, der längere Zeit den Sport betreibt, wird die ominösen Behauptungen belächeln, dass Läufer bspw. seltener krank sind. Ich meine in der letzten Runners World gelesen zu haben, dass die geringste Krankenquote die haben, die moderat um die 20km in der Woche laufen. Bis […]

Bildquelle: M.Schlüter / pixelio.de

Stresstest

Londonreisende kennen die Ansage in der U-Bahn. „Mind the gap … stand clear of the doors please“. Ordentlich sind sie ja die Engländer, so dass die Stimme vom Band den Einwohner wie den Besucher regelmässig davon abhält den Fehler zu machen, vielleicht doch etwas zu nah an den Bahnsteig zu treten oder ungesittet in den Zug zu […]

T-73 … GAU?

Ich habe eine App auf meinem Smartphone, die mir tagtäglich den Countdown zum Haspa-Marathon herunterzählt. So ein Smartphone ist inzwischen ein Alltagsgegenstand geworden, dauernd in der Hand … dauernd schaut man drauf. Aber wie läuft es mit alltäglichem? Das Gehirn, der Ganze Mensch ist auf Effizienz gepolt… bzw. einfach faul. Dort wo das Hirn gewohntes […]

Bildquelle: Karl-Heinz Laube / pixelio.de

Und plötzlich ist der Ofen aus…

Dem Hobbyläufer wird ja viel nachgesagt. Manchmal zu recht, manchmal zu unrecht. Wobei es – und so ist der Läufer eben auch ein ganz normaler Teil der Gesellschaft – stets Exemplare gibt, die alles darum geben Vorurteile vollumfänglich zu bedienen. Beispielsweise geistern die Bilder der laufsüchtigen Sportler durch manche Köpfe. Menschen bei denen der Laufsport […]

gedopt unterm Weihnachtsbaum

gedopt unterm Weihnachtsbaum

Was gibt es nicht für schöne Vergleiche für die Weihnachtszeit. „Stade Zeit“ sagt man in Bayern … also für nicht Bajuwaren „die stille Zeit“. Klar total still, wenn in den Kaufhäusern Last Christmas eiert oder am Weihnachtsmarkt der Posaunenchor Lieder trötet. Besinnlich ist so eine andere Vabel. Im Duden findet sich die tolle Umschreibung „einer […]

entschleunigt ernüchtert

entschleunigt / ernüchtert

Laufen ist in unserer Welt eigentlich schon Entschleunigung. Für viele Menschen ist es quasi unvorstellbar eine Distanz von 20km laufend zurück zu legen – eine Distanz die mit dem Bus, dem Auto oder dem Zug zurückgelegt wird. Meistens in einer kurzen Zeitspanne und dabei auch noch vielfältig abgelenkt. Wenige Leute, die so ihre 20km überwinden […]

Laufen im Herbst

Herbstdepression vs. Herbstprogression

Es ist schon komisch, als mir der Titel für den heutigen Eintrag bei meinem langen Lauf eingefallen ist, sollte er noch Herbstprogression statt Herbstdepression heissen, aber von dem tollen Longjog inkl. 6KM feinster Endbeschleunigung bis zum Schreiben dieses Beitrags liegt ein Tag und ein Immunsystem, dass den aufkeimenden Herbst zum Anlass nimmt, mich mal wieder auf die Couch […]

Ist der Läufer ungesund, freut sich der Schweinehund!

Im Runnersworld-Forum liest man es immer wieder mal, dass die Nichtläufer im persönlichen Umfeld eine ganz eigene Meinung darüber haben was gesund und was ungesund ist. Jetzt geht also meine Erkältung (erst Schnupfen, dann Nebenhöhlenzeugs und das blieb mir etwas…) in die dritte Woche. Gleichzeitig habe ich mir netterweise durch Streß im Job und durch […]